Die Warnung und Alarmierung der Bevölkerung und der Einsatzkräfte erfolgt über die in allen Orten vorhandenen Feuerwehrsirenen. Einmal jährlich (jeden ersten Samstag im Oktober) wird Österreichweit ein Probealarm mit allen Zivilschutzsignalen durchgeführt. Zum einen erfolgt damit die Erprobung der technischen Anlagen, zum anderen sollen die Signale und ihre Bedeutung der Bevölkerung in Erinnerung gebracht werden.

Die Sirenensignale können je nach der Bedrohungssituation für das unmittelbar betroffene Gebiet und seine engere Umgebung, für einen oder mehrere Bezirke, für ein oder mehrere Bundesländer oder für ganz Österreich gegeben werden. Umso eher man vor einer drohenden Gefahr gewarnt wird, desto besser kann sich einer auf die Gefahr einstellen bzw. Maßnahmen treffen. Welche Maßnahmen für die persönliche Sicherheit ergriffen werden müssen hängt von der Art des Ereignisses ab. Sie werden bei Hochwasser andere sein als bei einer Bedrohung durch radioaktiven Niederschlag oder nach einem Giftgasunfall. Auf jeden Fall ist es notwendig Vorsorgen im Selbstschutz für einen Katastrophenfall zu treffen. Nur dann kann ein Warnsystem seinen Zweck erfüllen.

1. Warnung

Ein gleichbleibender Dauerton in der Länge von 3 Minuten bedeutet "Warnung". Dieses Signal wird ausgelöst, wenn die Bevölkerung vor herannahenden Gefahren gewarnt werden soll (Elementarereignisse, technische Katastrophen, Radioaktivität).

Radio oder TV (ORF) einschalten und Verhaltensmaßnahmen beachten.



 

2. Alarm

Ein auf- und abschwellender Heulton von mindestens 1 Minute Dauer bedeutet "Alarm". Die Gefahr steht unmittelbar bevor.

Radio TV (ORF) einschalten und Verhaltensmaßnahmen beachten.



 

3. Entwarnung

Ein gleichbleibender Dauerton von 1 Minute (nur nach vorausgegangenem Alarmsignal) bedeutet "Entwarnung", das heißt Ende der Gefahr.

Beachten Sie weiterhin die Durchsagen im Radio oder TV, da es vorübergehend bestimmte Einschränkungen geben kann.



 

Sirenensignale für den Feuerwehreinsatz

In Ausnahmefällen wird auch noch die Feuerwehr (bei einem Großalarm) im Ort zusätzlich über die Sirene (Dauerton von 3 x 15 Sekunden mit dazwischen jeweils 7 Sekunden Pause) alarmiert. Im Normalfall erfolgt aber eine stille Alarmierung über Pager & SMS-Alarmierung.



 

Sirenenprobe

Weiters findet jeden Samstag um 11:59 Uhr eine örtliche Sirenenprobe (Dauerton von 15 Sekunden) statt.

Am ersten Samstag im Oktober findet außerdem alljährlich ein bundesweiter Zivilschutzprobealarm statt.