Die Feuerwehr St.Pölten – St.Georgen berichtete bereits in den letzten Jahren immer wieder von diversen Schäden am Feuerwehrhaus. Verursacht wurden diese meist durch LKW-Fahrer, die das Areal der Feuerwehr verbotener Weiße als Umkehrplatz genutzt hatten. Dachrinnen, Randsteine, Betonplatten und letztendlich wurde voriges Jahr die Laterne samt Übungseinrichtung komplett zerstört.

Gemeinsam mit der Stadt St.Pölten wurde jedoch eine Lösung gefunden. Die Stadt St.Pölten übernahm sämtliche Kosten des Materials für das neue Einfahrtstor, die Arbeitszeit wurde größtenteils von den Feuerwehrleuten selbst geleistet.

Am 14.07.2017 kam es zur offiziellen Übergabe durch Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Stadtrat Mag. Johann Rankl. Kommandant Alexander Praschl und sein Stellvertreter Walter Raitzl jun. bedankten sich für die rasche Hilfe und die gute Zusammenarbeit.  „Im Einsatzfall wird das Tor automatisch geöffnet und für eine kurze Zeit offen bleiben. Durch die Unterstützung eines lokalen Betriebes wurde es uns auch ermöglicht, sämtliche Mitglieder mit einer Funkfernbedienung auszustatten. In Kürze erfolgt die letzte sicherheitsrelevante Abnahme – dann wird das Tor offiziell in Betrieb genommen“ so Kommandant Praschl.